10 Gerüchte über Haare!

istock_000009679176_large

Bringt es wirklich was, die Haare bei Vollmond zu schneiden? Machen 100 Bürstenstriche das Haar tatsächlich schön? Hier kommt die Wahrheit ...

Über Haare und ihre richtige Pflege gibt es fast so viele Meinungen und Mythen wie man Haare auf dem Kopf hat. Doch was stimmt wirklich?

Hier findest du die gängigsten Haarmythen. Und wir sagen Dir, was an ihnen dran ist!

 

1. Macht mehr Shampoo das Haar sauberer?

istock 000010480715 large

NEIN! Vergeude nicht Dein Shampoo. Die Portion, die ausreicht ist sowieso meistens kleiner als Du denkst.

Viel wichtiger ist es die Haare nach dem shampoonieren gründlich mit lauwarmen Wasser auszuspülen, damit keine Reste im Haar bleiben.

 

2. Führt häufiges Waschen zu Haarausfall?

istock 000013337682 large

NEIN! Wenn sich ganze Haarbüschel im Abfluss sammeln, liegt das nicht an der Haarwäsche. Dann ist es wichtig der Ursache für den Haarausfall auf den Grund zu gehen, damit Du ihn gezielt behandeln kannst.

Da hilft nur ein Gang zum Hautarzt.

 

3. Sorgen 100 Bürstenstriche für glänzende Haare?

istock 000005853995 large

JA! Auch wenn es nicht auf die exakte Zahl 100 ankommt. Ausgiebiges Bürsten regt die Durchblutung an, entfernt Schmutz und Stylingrückstände.

Das Fett der Kopfhaut wird durch das Bürsten bis in die Spitzen verteilt und sorgt so für einen gesunden Glanz. Wichtig: Bei der Wahl der Brüste auf eine mit weichen, abgerundeten Borsten achten - die greifen das Haar nicht an!

 

4. Schaden Zöpfe den Haaren?

istock 000044414168 large

JA! Jeden Tag Pferdeschwanz - das belastet Deine Haare und macht sie brüchig. Tipp: Haargummi mit etwas Haarspray einsprühen, so rutscht er nicht und rubbelt keine Haare kaputt.

Außerdem: Achte darauf, dass Du keine Haargummis mit Metallstück benutzt, die scharfen Kanten könnten Deinem Haar ebenfalls schaden!

 

5. Macht regelmäßiges Nachschneiden dickere Haare?

istock 000009087534 large

NEIN! Das Haareschneiden hat keinen Einfluss auf die Haardicke. Frisch geschnittenes Haar wirkt voluminöser, da die Haarspitzen, die immer etwas dünner wirken, abgeschnitten wurden.

 

6. Werden Haare durch häufiges Waschen fettig?

istock 000024655041 large

JAEIN! Jedes Shampoo enthält Waschsubstanzen, die das Haar reinigen. Ist dieser Anteil zu hoch, wird die Kopfhaut zu stark entfettet und schnell neuer Talg produziert. Ein mildes Shampoo ist die Lösung!

 

7. Ist längeres Haar anfälliger für Spliss?

istock 000017952563 large

JA! Je länger das Haar ist, desto älter sind die Haarspitzen. Durch monatelange mechanische Belastungen wie Handtuch rubbeln, zu heiß föhnen, färben, glätten etc. werden die Haarspitzen anfälliger für Spliss.

Tipp: Haare regelmäßig alle vier bis sechs Wochen schneiden. Mit einer Haarkur pflegst Du Deine Haarspitzen!

 

8. Kann man kaputtes Haar wirklich reparieren?

istock 000022709326 large

NEIN! Wurde das Haar durch zu heißes föhnen oder beispielsweise durch färben zu sehr strapaziert, bricht die äußerste Haarschicht auf. Das Haar kann sich nicht selbst regenerieren.

Durch so genannte Repairprodukte sieht das Haar aber wieder gesund aus, da Wirkstoffe die Haaroberfläche glätten und versiegeln.

 

9. Schadet heiße Föhnluft dem Haar?

istock 000012435877 large

JA! Haare mögen keine Hitze! Am besten ist es, sie lufttrocknen zu lassen. Wenn föhnen, dann auf der niedrigsten Stufe mit mindestens 30 cm Abstand zu deinen Haaren.

Tipp: Unbedingt einen Hitzeschutz beim Föhnen oder Glätten verwenden.

 

10. Wachsen Haare schneller, wenn sie bei Vollmond geschnitten werden?

istock 000028358458 large

Äh, NEIN. Jedenfalls ist das nicht wissenschaftlich erwiesen. Aber, wer dran glaubt, dem mag es helfen.

Einhorn Keks Ausstecher
UVP: EUR 5,95
Preis: EUR 2,95
Sie sparen: 3,00 EUR (50%)
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 34,49 Prime-Versand
Sie sparen: 15,46 EUR (31%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand