"Fack ju Göhte - Se Mjusicäl": So tanzt Du wie die Darsteller auf der Bühne!

Fack Ju Göhte - Dance-Tutorial
Probiere es gleich aus :)

"Fack ju Göhte 3" lief gerade in den Kinos und hat (mal wieder) alle Erwartungen übertroffen. Sprüche wie "Chantal, heul leise!" werden wir definitiv vermissen. Doch zum Glück läuft seit Ende Januar "Fack ju Göhte - Se Mjusicäl" in München - damit müssen wir uns zum Glück doch noch nicht ganz von Zeki Müller, Chantal, Danger und Co. verabschieden. 

Und schon beim Trailer zum Musical bekommen wir nicht nur ein breites Grinsen ins Gesicht, sondern haben auch gleich Lust, mitzusingen und zu tanzen. Für alle, die besonders viel Spaß am Tanzen haben und sich schon immer mal wie ein Darsteller auf einer großen Bühne fühlen wollten, haben wir ein exklusives Tutorial - und das von keinem Geringeren, als dem originalen Choreographen dieser Inszenierung! :) Cool oder? 

 

So wirst Du zum Musical-Star!

Kennern aus der Szene ist der Schwede Fredrik Rydman ganz sicher bekannt. Er war in der Vergangenheit für viele große Produktionen und Shows zuständig. Doch schnell zurück zum Tanzen . . . Du erinnerst Dich sicher an die Szene im ersten Teil von "Fack ju Göhte", in der Frau Schnabelstedt, Herr Müller und die Klasse nachts illegalerweise Zugwaggons besprüht haben. Diese Szene gibt es natürlich auch im Musical. 

Im Tanz-Tutorial zeigt Dir Fredrik, den die meisten unter seinem Spitznamen "Benke" kennen, step-by-step, welche Schritte für die "Sprüh-Szene" notwendig sind. Hast Du Bock? Dann probiere es gleich aus und zeig Deinen Freunden, was Du drauf hast. ;) 

 

Du möchtest das Musical unbedingt sehen? Karten gibt's hier!

 

"Fack ju Göhte - Se Mjusicäl": Rebecca Corcodel im Interview!

 

Wie hast Du die Rolle der Chantal ergattert?

Von den Musical-Plänen hatte ich zunächst gar nichts mitbekommen, aber ich hatte Glück, denn Sylvia, die Casterin der Stage Entertainment hat meine Seite im Internet gesehen und mich zum Casting eingeladen. Daraufhin drehte ich ein kurzes "Chantal-Youtube-Bewerbungsvideo" und es folgten zwei Castingrunden, bevor klar war, dass ich die Rolle bekomme. Die Casting-Runden waren anstrengend und aufregend, haben aber auch viel Spaß gemacht . . . Es lief natürlich nicht alles "perfekt" und wir haben viel gelacht :D

Was ist die größte Herausforderung an der Rolle?

Eine der größten Herausforderungen ist wohl, Chantal eine Gesangsstimme zu geben, die nicht so ist, wie ich normalerweise singe, sondern die zu ihr passt- zu ihrem Slang, ihrer Euphorie und ihrer aufgedrehten Art.

Wie nah ist die "Musical-Chantal“ der "Kinofilm-Chantal“?

Die Rolle ist ja im Prinzip die selbe . . . Chantal ist begriffsstutzig, lebendig, kreativ im Erschaffen ihrer eigenen Welt, sie hat die Vorliebe für Glitzer, ist Anführerin, aber naiv und liebenswert. Auch die Sprache ist sehr ähnlich. Aber natürlich ist der große Unterschied zum Film, dass Chantal im Musical singt und tanzt und live auf der Bühne steht. Es kann und soll also NICHT darum gehen, Jella Haase zu kopieren sondern darum, eine eigene Musical-Interpretation zu spielen.

Wie warst Du so in der Schule?

Die meisten Jahre meiner Schulzeit habe ich wirklich geliebt, weil ich eine sehr chaotische, witzige und internationale Klasse hatte. Wir hatten dabei sicher viel mehr Spaß als unsere Lehrer, die konnten einem manchmal schon fast leid tun . . . Später dann, als es Richtung Abi ging, war viel mehr Leistungsdruck da und ich war froh, dass ich die Mittelstufe so genossen hatte.

 Welche ist Deine Lieblings-Szene?
Romeo und Julia – das ganze Stück im 10b-Styler. Die Nummer gibt es auch so gar nicht im Film.

Was hältst Du von den Filmen im Allgemeinen? Hattest Du vorher bereits alle gesehen – oder erst, als Du erfahren hast, dass es ein Musical geben wird?

Den ersten Film habe ich beim DVD Abend mit Freunden geguckt, als ich einmal ziemlich übermüdet und fertig war und habe mich weggeschmissen vor Lachen. Vor allem bei dem Abspann mit den Outtakes.  Den zweiten Film hab ich gesehen, als er raus kam und fand ihn auch sehr lustig. Den dritten habe ich tatsächlich erst am Abend vor der ersten Pressekonferenz gesehen, denn die Premiere war ja Ende Oktober und da stand der Cast für das Musical schon fest.

Rein hypothetisch: Du darfst ab morgen nur noch singen ODER tanzen ODER schauspielern (dabei natürlich weder tanzen noch singen) – wofür entscheidest Du Dich?

Das ist eine sehr gemeine Frage :D Berufstechnisch würde ich mich für Schauspiel entscheiden, aber privat könnte ich mir nicht vorstellen, ohne Tanzen und Singen zu leben :D Ich brauche es zum Abreagieren, zum Glück ausdrücken und vor allem auch auf Reisen zum Jammen und feiern.

Nenne drei Schlagworte die begründen, wieso man sich das Musical unbedingt anschauen sollte!

superwitzig - überraschend - einzigartig - geile Musik - zum Totlachen - ein ganz neues Erlebnis . . .  Wieviele Schlagworte durfte ich nochmal sagen? ;)

Was kommt nach Fack Ju Göhte?

Das wüsste ich auch gerne :D Auf jeden Fall werde ich mein Fernstudium Psychologie weiterführen und hoffe sehr, weitere Rollen in Musicals oder Filmen zu bekommen. Das wäre toll!

DANKE REBEKKA! <3

Rebecca Corcodel
Rebekka Corcodel spielt Chantal :)