"Ego-Krieg" beim PSG

"Ego-Krieg" beim PSG

Gerade einmal acht Spiele hat das Starensemble von Paris Saint Germain bestritten, da hängt der Haussegen schief! Auslöser für den Krach waren mehrere Situationen im Spiel gegen Olympique Lyon.

Bei einem Freistoß aus aussichtsreicher Position gerieten der etatmäßige Schütze Edinson Cavani und der 222 Millionen-Mann Neymar aneinander. Ausgerechnet Dani Alves, ebenfalls PSG-Neuzugang und Ex-Barca-Profi, ergriff Partei pro Neymar, der den Freistoß schließlich ausführte. Wenig später entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für Paris, erneute Diskussionen zwischen den beiden Offensivspielern brachen aus. Diesmal setzte sich Cavani durch und scheiterte vom Punkt.

Nach dem Spiel kam es schließlich zu zu ordentlich Krach in der Kabine, worauf Neymar zu PSG-Boss Nasser Al-Khalifi geeilt sein und ihn um einen Verkauf von Cavani gebeten haben soll. Seine Begründung: Das Vertrauen zum Uruguayer sei beschädigt und mache ein weiteres Zusammenspiel unmöglich. Ohnehin scheinen nicht alle Spieler mit dem Kauf von Neymar glücklich zu sein, da sich in Paris nun alles um den Megastar dreht.

Helloween Narben Tattoos
 
Preis: EUR 2,99
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 35,00 Prime-Versand
Sie sparen: 14,95 EUR (30%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand