DSDS 2017: Maria Voskania spricht über ihre größte Angst

Maria Voskania DSDS 2017
Maria gehört zu den Top-Favoriten bei DSDS 2017

Maria Voskania hat bei DSDS 2017 von Sekunde eins an überzeugt. Die Background-Sängerin von Helene Fischer begeistert mit ihrer Stimme nicht nur die Zuschauer, sondern natürlich auch die DSDS-Jury. Jetzt fehlt ihr nur noch ein Schritt zum großen Finale.

Kurz vor dem Halbfinale haben wir mit Maria Voskania im Interview über die DSDS-Jury, Ängste und die richtige Song-Auswahl bei DSDS 2017 gesprochen.  

 
 

Maria Voskania über die DSDS-Jury 

Bei DSDS 2017 genoss Maria Voskania bislang gutes Feedback von der Jury, allem voran von Michelle. Obwohl die Jurorin vor den Kameras immer sehr tough wirkt, scheint sie hinter den Kulissen auch ein anderes Gesicht zu zeigen. Auf die Frage, welches DSDS-Jury-Mitglied ihre Bezugsperson sei, antwortete Maria: "Michelle zeigt sich immer unglaublich verständnisvoll und man kann mit Fragen, oder wenn man Hilfe braucht, immer zu ihr kommen. Sie wirkt zwar oft hart, aber im Inneren hat sie einen weichen Kern." 

Auch DSDS-Kandidat Alphonso Williams sprach schon in den höchsten Tönen über die Jurorin.

 

Maria Voskania über die Angst vorm Halbfinale bei DSDS 2017

Maria Voskania hat jahrelange Erfahrung auf großen Bühnen und zählt zu den großen Favoriten dieser Staffel. Da sollte das Halbfinale von DSDS 2017 für die Powerfrau doch eigentlich kein Problem sein, oder? Die 29-Jährige ist sich jedoch sehr wohl bewusst, dass der Finaleinzug kein Selbstläufer wird: "Der Druck ist momentan extrem. Natürlich habe ich Angst, den Ansprüchen der Jury und Fans nicht gerecht zu werden", erklärt Maria und fügt hinzu: "Es zählt mittlerweile einfach jede Stimme bei DSDS. Jeder soll anrufen und sich nicht darauf verlassen, dass ich bestimmt schon irgendwie weiterkomme."

 

Guten morgen 😘Probentag Nummer 5367363737😜

Ein Beitrag geteilt von Maria Voskania (@mariavoskaniaofficial) am

 

Maria Voskania über die richtige Song-Auswahl bei DSDS 2017

Mit der falschen Liedern hat noch niemand bei Deutschland sucht den Superstar gewonnen. Auch Maria Voskania musste sich bei DSDS 2017 schon Kritik wegen ihrer Song-Auswahl anhören. Speziell Michelle und Dieter sehen sie im Schlager-Bereich. Das tut Maria eigentlich auch selbst, trotzdem sang sie in der ersten Motto-Show einen englischen Titel. Und auch im Halbfinale singt sie von Queen den Titel "Who wants to live forever", obwohl Schlager-Konkurrentin Chanelle Wyrsch "Atemlos" von Helene Fischer vortragen wird. 

 

"Die Song-Auswahl hängt auch oft mit den jeweiligen Mottos zusammen", erzählt Maria. "Das Motto am Samstag lautet "Hymnen" und es gibt einfach keine andere Schlager-Hymne als "Atemlos" von Helene Fischer. Diesen Song hat nun einmal Chanelle bekommen. Trotzdem werde ich versuchen, aus meinem Titel das Beste rauszuholen", gibt sie sich kämpferisch.  

 

Maria Voskania: Was macht sie nach DSDS 2017?

Egal, ob Maria Voskania bei DSDS 2017 gewinnt oder nicht: Sie will nach der Show definitiv ein eigenes Album rausbringen - darauf wird dann auch ausschließlich Schlager gesungen. "Ich singe Schlager und ich stehe auch dazu!", sagt sie mit lachender Stimme. Und wer weiß: Nach all dem Hype um ihre Teilnahme bei DSDS, wäre vielleicht sogar ihr großes Idol Helene Fischer für einen gemeinsamen Song auf dem Album dabei... 

Fidget Spinner
UVP: EUR 9,95
Preis: EUR 6,95 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (30%)
100 Wasserbomben
UVP: EUR 7,89
Preis: EUR 6,73 Prime-Versand
Sie sparen: 1,16 EUR (15%)
Schwimmbecken
UVP: EUR 94,90
Preis: EUR 89,00 Prime-Versand
Sie sparen: 5,90 EUR (6%)