117

Was macht der Arzt bei Regelschmerzen?

Was macht der Arzt bei Regelschmerzen?

Gina, 14: Ich hab Regelschmerzen und möchte gerne wissen, was ich dagegen tun kann. Ich hab gelesen, dass ich deswegen zur Frauenärztin gehen kann. Kann sie mir auch helfen, ohne dass ich auf dem gynäkologischen Stuhl untersucht werden muss? Würde da zur Not eine Ultraschalluntersuchung reichen? Und wenn ja, was kostet die? Ich wüsste ja gern, warum ich Regelschmerzen habe.

Dr.-Sommer-Team: Oft genügt eine Ultraschalluntersuchung auf dem Bauch!

Liebe Gina,

Regelschmerzen sind tatsächlich ein Grund, sich von einem Frauenarzt oder einer Frauenärztin untersuchen zu lassen. Um zu sehen, welche Ursache es für die Schmerzen geben kann, genügt in den meisten Fällen von Regelschmerzen eine Ultraschalluntersuchung auf dem Bauch. Die Kosten dafür übernimmt bei Jugendlichen die Krankenkasse.

Sollte trotzdem eine Untersuchung auf dem gynäkologischen Stuhl erforderlich sein, wird der Arzt oder die Ärztin das vorher in Ruhe mit Dir besprechen. Und wenn Du das gar nicht willst, wird er oder sie das auch respektieren und auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

Bei den meisten Mädchen ist es übrigens so, dass sie nach der Untersuchung auf dem Stuhl sagen, es sei wider erwartend gar kein Problem gewesen. Deshalb brauchst Du deswegen nicht so aufgeregt zu sein. Lass es auf Dich zukommen.

Wichtig ist, dass Du Dich in die Hände eines Facharztes begibst, damit Dir Deine Regelschmerzen in Zukunft nicht mehr zu schaffen machen. Und da kann Dir der Gynäkologe am besten helfen.

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Mehr Infos zum Thema "Frauenarzt" findest Du hier.

Frauenärzte in Deiner Nähe, die sich auf die Behandlung von jugendlichen Mädchen spezialisiert haben, findest Du hier.

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.

Deine Meinung:

  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0

Kommentare:

Dein Kommentar

  • Bild auswählen
    Die Dateien müssen kleiner als 5 MB sein.
    Zulässige Dateierweiterungen: png gif jpg jpeg.