Tipps für Eifersüchtige!

Tipps für Eifersüchtige!

Die besten Tipps, damit Eifersucht für Dich nicht zum Beziehungskiller wird.

Du könntest ausrasten, wenn Du Deinen Schatz mit jemand anderem lachen siehst? Du machst sofort Stress, wenn er/sie sich mit mal mit anderen verabreden möchte? Verdächtigst Du ihn/sie sogar ständig, in Gedanken bei jemand anderem zu sein? All das sind typische Anzeichen von übermäßiger Eifersucht.

Hier geht es nicht um die kleine Anflüge von Eifersucht. Die können schließlich sogar ganz belebend sein. Denn sie zeigen dem anderen, dass er/sie Dir wichtig ist. Zum Problem wird Eifersucht vor allem dann, wenn aus ihr eine unkontrollierbare Gefühlswelle entsteht, die auf Dauer eine Beziehung kaputt macht. Denn Eifersuchtsattacken sind für beide Seiten schwer auszuhalten. Im Extremfall können sie sogar in gewalttätige Auseinandersetzungen ausarten.

Du möchtest nicht länger unter der Angst leiden, den/die andere/n zu verlieren? Dann lies weiter, wie Dir das gelingen kann.

Mach Dir klar, was in Dir los ist!

Alte Verletzungen:

Wer mit Eifersucht zu kämpfen hat, hat meist in seiner Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit dem Thema Vertrauen gemacht. Bist Du von einem Menschen sehr enttäuscht worden, der Dir sehr nahe stand? Gibt es jemanden, von dem Du nie so sehr beachtet wurdest, wie Du es Dir gewünscht hast?

Die Angst, wieder von einem geliebten Menschen verletzt zu werden, sitzt vielleicht noch ganz tief in Dir. Und deshalb reagierst Du in einigen Situationen viel heftiger als andere es wahrscheinlich tun würden. Nämlich weil etwas in Dir unbedingt vermeiden möchte, wieder so enttäuscht zu werden, wie Du es schon ein mal erlebt hast.

Mach Dir diesen inneren Vorgang bewusst. Wenn Du die Eifersucht in Dir spürst hole tief Luft und versuche Dir klar zu machen:"Ich kenne dieses Gefühl. Es zeigt mir, wie wichtig mein Schatz mir ist. Meine jetzige Freundin/mein jetziger Freund ist eine Chance, gute Erfahrungen mit Vertrauen zu machen. Es kann mit ihm/ihr ganz toll werden. Ich versuche jetzt ruhig zu bleiben!"

Geh offen damit um. . .!

Geh offen mit Deinen Gefühlen um, bevor sie wie eine Bombe aus Dir rausplatzen. Wenn Du also merkst, dass Dich eine bestimmte Situation richtig anpiekt, sag es gleich. Aber bitte nicht als Vorwurf! Sag zum Beispiel: "Es ist für mich schwer auszuhalten, wenn Du mit diesem gut aussehenden Jungen redest." Wenn auf einer Party Zweifel in Dir aufsteigen, ob er/sie wirklich nur Dich liebt, dann nimm ihn/sie in den Arm und sag liebevoll: "Es würde mir gerade gut tun, wenn Du ein bisschen bei mir wärst." Oder: "Es macht mich ganz nervös, wenn andere Dich bewundern!"

Aber bitte kein: "Wenn Du mich lieben würdest, wärst Du nicht die ganze Zeit woanders." Oder: "Ich hab doch gesehen, wie Du ihn/sie anguckst! Da läuft doch was..." So erreichst Du das Gegenteil von dem, was Du Dir wünschst. Denn auf diese Weise schaffst Du mehr Abwehr als Annäherung.

Weggehen, wenn es zu schlimm wird!

Erwarte nicht von anderen, dass sie Dein Problem lösen!

Kein Mensch kann in jeder Situation einschätzen, ob sie für Dich auszuhalten ist, oder ob Du wieder eifersüchtig wirst. Also erwarte nicht von Deinem Schatz, dass er/sie bestimmte Situationen vermeidet oder sich so verhält, dass es für Dich okay ist. Das ist extrem anstrengend und einengend für den Partner und außerdem auf Dauer erfolglos.

Was Du aktiv tun kannst:

Es liegt bei Dir, Deine Gefühle in den Griff zu kriegen. Die Stoffe, die Dein Körper vor Angst, Wut und Aufregung bildet, bauen sich dummerweise nur langsam wieder ab. Das heißt: Du brauchst nach einem richtigen Anfall lange, um wieder runter zu kommen. Das geht schneller, wenn Du Dich bewegst. Also verlasse zum Beispiel lieber die Party, auf der Du gerade nicht klar kommst und geh raus. Mach einen Spaziergang mit einem Freund oder einer Freundin, die nichts mit der Sache zu tun hat. Es kann eine Stunde dauern, bis Dein Kopf wieder klar ist. Aber es lohnt sich! Probier es aus.

Sprich mit einem Fachmann...!

Vielleicht bist Du bisher einigermaßen mit Deinen Eifersuchtsattacken klar gekommen. Aber sei ehrlich: Ist das immer so gelaufen, wie Du es Dir wünschst? Oder war es mehr eine Art Schadensbegrenzung, die Dir bisher gelungen ist? Sei ehrlich mit Dir! Denn es bringt nichts, die Augen vor der Wahrheit zu verschließen. Eifersucht geht einfach nicht von selber weg. Und eine neue Freundin/ein neuer Freund lösen Dein Problem nicht. Es kommt immer wieder - nur jedes Mal anders - wenn Du nichts dagegen unternimmst.

Hole Dir Hilfe, bevor es eskaliert. Denn nicht selten endet extreme Eifersucht in Gewalt - mit Worten oder Fäusten. Du kannst mit der Unterstützung eines psychologischen Beraters oder Psychotherapeuten einen Weg finden, mit Deiner Eifersucht besser umzugehen. Das funktioniert. Es braucht nur etwas Zeit. Es ist Deine Entscheidung! Wenn Du etwas verändern möchtest, fang gleich damit an!