So sitzen Kondome richtig!

So sitzen Kondome richtig!
So sitzen Kondome richtig!

Für sicheren Geschlechtsverkehr muss das Kondom passen!

4dcfd99bb7cdaf8cf5f067e4bc6d4ef7

Zu breit!

Das Kondom sitzt sehr locker und schlägt auf dem steifen Penis viele Falten. Wenn du an der Kondomspitze (Reservoir) ziehst, lässt es sich leicht abziehen. Jetzt besteht beim Geschlechtsverkehr die Gefahr, dass das Kondom abrutscht (So sieht das aus!). In diesem Fall brauchst du ein engeres Kondom!

Es gibt nur zwei engere Kondome (Breite: 49 mm) zu kaufen. Du findest sie im Internet oder auf Bestellung, z.B. in Apotheken. Kannst du sie nicht bekommen, dann probier's mal mit anatomisch geformten (taillierten) Kondomen. Die sind am Übergang von der Eichel zum Penisschaft enger - das erschwert das Abrutschen

8d41a2f2b7fe3e043a84fc8b911a8045

Zu eng!

Zu enge Kondome kannst du nur mit einigem Geschick und Kraftaufwand über die Eichel rollen. Dabei schlägt das Kondom kaum Falten, es spannt auf dem Penisschaft und lässt sich nur schwer oder gar nicht bis zur Peniswurzel abrollen. Jetzt besteht die Gefahr, dass das Kondom beim Geschlechtsverkehr reißt, deshalb brauchst du ein weiteres Kondom!

Breitere Kondome (Breite: 54 mm und mehr) bekommst du in Drogerien, Apotheken und Supermärkten.

So passt das Kondom richtig!

Wenn du das Kondom auf der Eichel aufsetzt, muss es sich einfach - ohne besonderen Kraftaufwand - über den Penisschaft bis runter zur Peniswurzel abrollen lassen. Dabei darf das Kondom weder große Falten schlagen, noch stark spannen. Bedeckt das Kondom voll abgerollt nicht den ganzen Penis bis zur Peniswurzel, brauchst du unbedingt ein längeres Kondom. Sonst besteht die Gefahr, dass es bei den Rein-Raus-Bewegungen des Penis in der Scheide abgestreift wird.

Wichtig: Zu lang kann ein Kondom nie sein, denn du rollst es immer nur bis zum Penisansatz ab.

» Welche Kondom-Breite brauchst du? Miss nach!

» Zurück zum Artikel . . .

Kommentare