BRAVO.de Logo
Job
LOL
Wissen
Abo
Hilft die Pille wirklich bei Menstruationsbeschwerden?

Hilft die Pille wirklich bei Menstruationsbeschwerden?

Etwa 4 von 10 Mädchen leiden an Beschwerden vor oder während der Regel. Haben es Girls, die die Pille nehmen da wirklich leichter? Wir sagen, ob das stimmt!
Regelschmerzen: Die Pille hilft nicht jeder Frau!© Buscopan
Regelschmerzen: Die Pille hilft nicht jeder Frau!
Ja, die Pille kann tatsächlich Regelschmerzen lindern. Die erste Pille wurde 1961 sogar als "Mittel zur Behebung von Menstruationsstörungen und - beschwerden" eingeführt. Dass sie zusätzlich auch noch eine Schwangerschaft verhindert, war damals ein willkommener Nebeneffekt.

Auch die meisten Mikropillen von heute wirken sich positiv auf die Menstruation aus. Frauen, die die Pille nehmen, haben schwächere und regelmäßigere Blutungen. Frauen mit schmerzhaften Regelblutungen oder Zystenbildungen in den Eierstöcken profitieren ebenfalls von der Wirkung der Antibabypille.

So wirkt die Pille auf den Körper!
Durch die künstlichen Hormone (je nach Pillenart sind das Gestagene und/oder Östrogene) wird die Gebärmutterschleimhaut weniger dick aufgebaut. Dadurch muss bei der Menstruation weniger Schleimhaut abgebaut werden. Die Folge: So entstehen weniger Krämpfe in der Gebärmuttermuskulatur und die Stärke der Blutung wird merklich geringer. Schmerzhafte Bauchkrämpfe vor und während der Menstruation lassen nach oder verschwinden sogar.

Außerdem: Bei manchen Frauen spannt an den Tagen die Brust unangenehm oder ihre Finger und Beine schwellen leicht an. Andere leiden unter depressiven Verstimmungen. Solche Beschwerden entstehen durch Schwankungen im Hormonkreislauf. Die Pille kann solche Schwankungen ausgleichen und die Beschwerden verhindern oder abschwächen.

Tipp: Wenn du starke Menstruationsbeschwerden hast, lass dich von deiner Frauenärztin/deinem Frauenarzt beraten.


Mehr Dr.-Sommer-Infos:
» Die Pille: Alle Fragen - alle Antworten!


Weitere Infos zum Artikel
Hilft die Pille wirklich bei Menstruationsbeschwerden?
Datum
01. Dezember 2005
Teilen
Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigst Du in folgende Vorgehensweise ein.

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird BRAVO die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird BRAVO die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Du hast den Artikel erfolgreich weiterempfohlen. Vielen Dank!
Warte...
E-Mail wird abgeschickt ...
Frage des Tages 02.09.2014:
War er erregt?
Hat Larissas Freund beim Petting vor Erregung gestöhnt? Wir antworten.mehr
Frage des Tages 28.08.2014:
Freundin beim Fingern erwischt!
Lars hat seine Freundin bei der SB erwischt. Macht er beim Sex was falsch?mehr
Frage des Tages 26.08.2014:
David kommt nach fünf Minuten zum Orgasmus. Wie hält er länger durch?mehr