2

Oralsex bei ihm!

[seo-b]Oralsex[/seo-b] bei ihm!

Wie Du einen Jungen durch Oralsex in sexuelle Erregung bis hin zum Orgasmus bringen kannst.

Natürlich gefällt nicht jedem Jungen dasselbe im Bett. Doch fast jeder Junge mag Oralsex. Das heißt: Berührungen mit Lippen und Zunge am Penis, die ihn in sexuelle Erregung bringen. Umgangssprachlich wird diese Art von Sexualität auch als "blasen" oder mit dem englischen Begriff "Blowjob" bezeichnet.

Oralsex kann ein Teil des Vorspiel sein, kann aber auch ganz für sich genossen werden, ohne dass es anschließend noch zum Geschlechtsverkehr kommt. Ob der Junge dabei zum Orgasmus kommt, hängt unter anderem von der Art ab, wie genau der Penis mit dem Mund stimuliert wird. Entscheidend ist aber auch, wie lange! Gut zu wissen für Mädchen: Beim Oralsex kommen viele Jungen noch schneller zum Orgasmus, als beim Geschlechtsverkehr. Wer sich also möglichst langen Genuss verspricht, sollte es langsam angehen.

Wir erklären, welche Möglichkeiten es dafür zum Beispiel gibt.

Zärtlich beginnen!

Du brauchst beim Oralsex den Penis nicht gleich tief in den Mund zu nehmen, um Deinen Schatz in Stimmung zu bringen. Sei sicher: Er wird schon begeistert sein, wenn Du seine Eichel küsst oder Deine Zunge um sie kreisen lässt. Lutsche oder sauge vorsichtig daran und schau, wie er darauf reagiert. Aber Vorsicht mir den Zähnen. Knabbern kann erotisch sein, aber auch weh tun. Denn in der Eichel laufen tausende Nervenenden zusammen, die empfindlich auf jede Berührung reagieren. Ähnlich wie bei der Klitoris von Mädchen.

Wenn Du Lust auf Abwechslung hast, oder ihn ein bisschen auf die Folter spannen willst, küsse hin und wieder auch andere Körperstellen. Anschließend kannst Du Dich wieder seinem Penis widmen.

Übrigens: Der Begriff "blasen" ist irreführend. Denn ausgerechnet hinein pusten solltest Du nicht. Es bringt nichts oder ist eher unangenehm.

Langsam steigern!

Du merkst, dass es ihm gefällt? Dann kannst Du Deine Lippen um seinen Penis legen und Deinen Mund leicht auf und ab gleiten lassen. Nur so weit, wie es für Dich schön ist. Durch diese Bewegung rutscht vielleicht seine Vorhaut vor und zurück. Das ist für den Jungen meist sehr angenehm. Du brauchst aber nicht extra darauf darauf zu achten, ob das passiert oder nicht.

Hände dazu nehmen!

Du kannst mit einer oder beiden Händen seinen Penis und auch den sehr empfindsamen Hoden streicheln. Das geht während des Oralsex, aber auch, wenn Du eine kleine "orale Pause" einlegen möchtest. Langes lutschen und lecken und die Körperhaltung dabei können nämlich auf Dauer anstrengend werden. Dann geht der Spaß vorbei, was schade wäre. Es soll ja schließlich auch dem Mädchen gefallen. Und liebevolle Handarbeit kommt zwischendurch gut an.

Mehr Tipps, wie Du seinen Penis streicheln kannst, findest Du hier.

Und wenn er einen Orgasmus bekommt?

Viele Mädchen möchten nicht, dass der Junge in ihrem Mund einen Samenerguss bekommt. Das muss auch nicht sein. Vereinbart einfach, dass er Dir ein Zeichen gibt, bevor er zum Orgasmus kommt. Dann machst Du mit der Hand weiter, anstatt mit dem Mund. Einfach seinen Penis mit der Hand umfassen und die rauf und runter bewegen. Er kann es Dir zeigen oder selber übernehmen, wenn er so weit ist.

Welche Möglichkeiten es noch gibt, erfährst Du hier.

Verhütung!

Beim Oralsex kann genau so ein Kondom verwendet werden, wie beim Geschlechtsverkehr. Denn auch beim Sex mit dem Mund kannst Du Dich mit sexuell übertragbaren Krankheiten anstecken. Schwanger werden kann ein Mädchen aber nur dann, wenn Samenflüssigkeit an oder in die Scheide gelangt und das Mädchen nicht hormonell verhütet.

Zu fordernde Jungs?!

Du entscheidest als Mädchen ob, wann, wie und wie lange Du Lust auf Oralsex hast. Wenn Du Dich nicht bereit dafür fühlst, solltest Du es auch nicht "ihm zu Liebe" zu machen. Es braucht für die meisten Mädchen Vertrauen und gemeinsame Erfahrungen mit dem Jungen, bevor sie sich auf diese Art der Nähe einlassen wollen.

Einige Jungen legen ihre Hand auf den Kopf des Mädchens, um ihn etwas runter zu drücken, damit das Mädchen seinen Penis tiefer in den Mund nimmt. Das geht gar nicht! Wenn er es trotzdem macht, sag ihm sofort, dass er das lassen soll. Du entscheidest, wie weit Du seinen Penis in den Mund nehmen willst und ob Du es überhaupt willst. Wenn Du ihn "nur" küssen möchtest, ist das auch okay.

Deine Meinung:

  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0

Kommentare:

Dein Kommentar

  • Bild auswählen
    Die Dateien müssen kleiner als 5 MB sein.
    Zulässige Dateierweiterungen: png gif jpg jpeg.