679

Musst Du oft an Sex denken?

Musst Du oft an Sex denken?

Viele Jugendliche müssen oft an Sex denken. Das ist nicht ungewöhnlich, passt aber auch nicht immer. Wir sagen, wie Du damit umgehen kannst.

Hast Du das schon erlebt? Den ganzen Tag über schweifen Deine Gedanken ab, Du denkst an Sex. Auch wenn es gar nicht passt, mitten im Matheunterricht oder im Bus, wenn da eigentlich niemand ist, den Du attraktiv findest: Auf einmal ist die Lust da. Aber warum nur?

Ist das normal?

Ja. In der Pubertät geht es ganz vielen Jungen und Mädchen so, dass sie viel an Sex denken und auch Lust darauf haben. Sie entdecken ja gerade erst, dass das Spaß macht – egal ob Sex mit einem anderen Menschen oder allein - also Selbstbefriedigung.

Du brauchst Dich also nicht zu schämen oder zu denken, dass Du krank bist oder gar sexsüchtig. Von einer Sexsucht spricht man übrigens erst, wenn Sex oder Selbstbefriedigung regelmäßig so häufig benutzt werden, dass man ohne nicht mehr kann oder um Probleme zu unterdrücken. Aber hier geht es um ganz normale Gedanken an Sex, die einfach so kommen.

Warum passiert es so häufig?

Gerade in unpassenden Situationen fragst Du Dich vielleicht, warum Du diese Sex-Gedanken bekommst. Aber das ist eigentlich ganz einfach: Oft liegt daran, dass Du Zeit hast, die Gedanken schweifen zu lassen. Wenn Dir zum Beispiel langweilig ist.

Du konzentrierst Dich nicht richtig, und Dein Unterbewusstsein sucht etwas, was interessanter ist: Sex! Es muss also gar nicht immer jemand da sein, den Du heiß findest – wenn niemand da ist, erfindet Dir Dein Gehirn einfach jemanden. Toll. Oder?

Was Du mit den Gedanken machen kannst!

Was tun, wenn die Fantasie in Fahrt kommt? Genießen, wenn es geht. Falls das nicht geht und Du das nicht willst, versuche, Dich auf andere Gedanken zu bringen. Komm zurück in die Realität, auch wenn es weniger Spaß macht.

Wenn Du zu Hause bist, kannst Du entweder kalt duschen. Das kürzt die Fantasie sicher schnell ab. Oder Du kannst Dich selbst befriedigen – das hilft auch langfristig ein bisschen: Wenn Du viel an Sex denkst, kann das auch damit zu tun haben, dass Du wenig Sex hast. Mit Selbstbefriedigung kannst Du da ein bisschen Druck abbauen – aber auch hier gilt: Nimm Dir Zeit dafür, genieße es, sei gut zu Dir selbst. Dann macht es mehr Spaß.

Mehr über sexuelle Fantasien erfährst Du hier!

Deine Meinung:

  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0

Kommentare:

Dein Kommentar

  • Bild auswählen
    Die Dateien müssen kleiner als 5 MB sein.
    Zulässige Dateierweiterungen: png gif jpg jpeg.