Mein Vater trinkt wieder!

Mein Vater trinkt wieder!

Jette, 15: Ich habe riesen Angst um meine Eltern, weil mein Vater wieder angefangen hat Alkohol zu trinken. Davor war er fünf Jahre trocken und jetzt beginnt alles wieder von vorn: Er wird böse, aggressiv, meine Mutter weint jeden Abend und ich kann nicht schlafen. Ich hab Mama vorgeschlagen, zu einer Beratungsstelle zu gehen. Aber sie will nicht. Und ich kann doch da nicht allein hin. Ich hab Angst vor meinem Vater, wenn er getrunken hat und ich weiß nicht mehr, wie ich damit umgehen soll. Bitte helft mir.

Dr.-Sommer-Team: Hole Dir Unterstützung, um damit nicht allein zu bleiben!

Liebe Jette,

Du hast gehofft, dass Dein Vater nicht mehr trinken wird und Du die schlimmen Erinnerungen ruhen lassen kannst. Es tut uns sehr leid, dass er nun doch wieder einen Rückfall bekommen hat und Du Dich mit Deiner Angst vor ihm und um ihn und Deine Familie so allein gelassen fühlst.

Da Deine Mutter Dir im Moment keine Hilfe sein kann und sie selber auch keine Hilfe annehmen will, ist es ganz wichtig, dass Du Dich gut um Dich kümmerst. Bleib nicht allein mit Deinen Sorgen. Deine Freunde sind mit diesem Thema vermutlich überfordert, weil sie keine Erfahrung damit haben. Und vielleicht möchtest Du es ihnen auch gar nicht sagen, weil Du Dich dafür schämst. Das geht vielen Kindern von Alkoholikern so. Doch es hilft, wenn Du mit Jugendlichen darüber sprichst, die ähnliche Erfahrung haben.

Es gibt verschiedene Angebote für junge Menschen in Deutschland. Zum Beispiel die sogenannten Selbsthilfegruppen von "Alateen" für Angehörige und Freunde von Alkoholikern. Eine Gruppe in Deiner Nähe findest Du auf deren Homepage.Viele Tipps und Infos rund um das Thema Sucht bei Eltern findest Du auch beiwww.traudich.nacoa.de. Dort gibt es auch ein telefonisches Beratungsangebot für Jugendliche. Unter der kostenlosen Telefonnummer (auch Anrufe vom Handy sind frei) 0800/2802801 gibt’s jeden Tag ab 17 Uhr und am Wochenende sogar ganztägig persönliche Beratung.

Probiere es aus und Du wirst wieder Kraft finden und einen Weg, wie Du mit der Sucht Deines Vaters und mit der Ohnmacht Deiner Mutter umgehen lernst. Du kannst nicht ändern, dass Dein Vater trinkt. Aber Du kannst für Dich etwas tun, damit Du nicht mehr so darunter leidest. Wir wünschen Dir, dass Du auf die richtigen Menschen triffst, denen Du Dich anvertrauen kannst und deren Hilfe Du annehmen magst. Alles Gute!

Dein Dr.-Sommer-Team

Mehr Infos:

» Seelische Probleme? Wo Du Hilfe bekommst!

» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.

Helloween Narben Tattoos
 
Preis: EUR 2,99
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 41,40 Prime-Versand
Sie sparen: 8,55 EUR (17%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand