Küssen: Kann mich das krank machen?

Beim Küssen kann man sich nicht mit AIDS anstecken!
Beim Küssen kann man sich nicht mit AIDS anstecken!

Beim Küssen werden bis zu 300 Keime und Bakterien ausgetauscht. Hier steht, was ansteckend ist und was nicht!

Wenn beide Kusspartner normal gesund sind, macht Küssen auch nicht krank. Im Gegenteil: Es stärkt sogar das Immunsystem! Beim Küssen werden zwar bis zu 300 verschiedene Keime und Bakterien ausgetauscht. Diese werden aber von eine "natürliche Schutzpolizei" im Mund unschädlich gemacht!

Aber: Wenn einer der Kusspartner eine ansteckende Krankheit hat, wie z.B. Herpes, Hepatitis B, Tripper oder Grippeviren, kann man sich auch beim Küssen anstecken. Je nach Krankheit werden die Krankheitserreger dann bei Mund- und/oder Intimküssen übertragen!

Das musst du wissen:

Bei Herpes (den kleinen, unangenehmen Lippenbläschen) ist bis zur vollständigen Heilung das Küssen strikt verboten!

Bei Intimküssen (Oralverkehr) können Geschlechtskrankheiten übertragen werden. Natürlich nur dann, wenn einer der Partner bereits eine solche Krankheit hat! Schutz vor Ansteckung bieten Kondome bzw. Latex-Tücher, die über die Scheide gelegt werden.

AIDS: Bei Mundküssen kann man sich NICHT mit der tödlichen Immunschwäche-Krankheit anstecken!!! Selbst wenn einer der Partner HIV-positiv ist, müssten die Partner beim Küssen mehrere Liter Speichel austauschen, damit es zu einer Infektion kommen kann. Und das ist praktisch unmöglich!

[color:#FF0000]ACHTUNG:[/color] Wer beim Oralverkehr Scheidensekret oder Sperma in den Mund bekommt, kann sich mit HIV infizieren, wenn der Partner HIV-positiv ist.

Dr.-Sommer-Infos:

» HELP! von A bis Z: K wie Küssen!

Einhorn Keks Ausstecher
UVP: EUR 5,95
Preis: EUR 2,95
Sie sparen: 3,00 EUR (50%)
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 34,49 Prime-Versand
Sie sparen: 15,46 EUR (31%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand