Kondom überziehen! So geht’s!

Für's Üben okay. Ich echt aber bitte die Luft rauslassen!
Für's Üben okay. Ich echt aber bitte die Luft rauslassen!

Kondomanwendung ist eigentlich leicht. Doch es gibt ein paar Dinge, die Du wissen solltest, damit Du mit Gummi auch wirklich sicheren Sex hast. Wir erklären, worauf es beim Kondom überziehen ankommt.

 
 

Check vorweg:

Die Größe
Nur ein gut passendes Kondom sitzt gut. Und eine gute Passform trägt dazu bei, dass das Abrollen besonders leicht geht. Die richtige Größe findest Du raus, in dem Du Deinen Penisumfang in Millimetern durch zwei nimmst. Dann erhältst Du die Zahl, die unter dem Stichwort "nominale Breite" auf der Kondompackung stehen muss, damit Dir das Kondom gut passen wird.

Generalprobe
Kurz vor dem Geschlechtsverkehr ist jeder aufgeregt. Dann noch Kondom-Premiere zu haben, überfordert schon mal den ein oder anderen. Also teste vorher das Abrollen, wenn Du allein bist. So sitzt jeder Handgriff, wenn der passende Moment mit der Freundin gekommen ist.

Kondom überziehen

  • Vorsichtig die Packung aufmachen, damit das Kondom heil bleibt.
  • Abrollrichtung anschauen. Das Gummi muss wie eine Mütze mit dem Ring nach außen auf die Eichel gesetzt werden.
  • Beim Draufsetzen auf die Eichel das Kondom am Zipfel (Reservoir) vorsichtig mit beiden Fingern zusammen drücken, damit keine große Luftblase entsteht.
  • Dann den Ring mit leichtem Druck nach unten streifen, damit sich das Kondom abrollen kann.
  • Fertig. Doch noch ist nicht ganz Schluss!

Nach dem Orgasmus und auche wenn der Penis schlaff wird, kann das Kondom abrutschen und in der Scheide stecken bleiben. Um das zu verhindern muss es beim Rausziehen aus der Scheide festgehalten werden. Sonst kann das Sperma an oder in die Scheide gelangen und eine Schwangerschaft entstehen.

 
Einhorn Keks Ausstecher
UVP: EUR 5,95
Preis: EUR 2,95
Sie sparen: 3,00 EUR (50%)
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 34,49 Prime-Versand
Sie sparen: 15,46 EUR (31%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand