BRAVO.de Logo
Job
LOL
Wissen
Abo

Scheide, Vagina & Vulva!

Die Schambehaarung!
Wachstum: Unmittelbar nach Beginn des Brustwachstums entwickeln sich die Schamhaare. Bei manchen Mädchen setzt das Wachstum der Schamhaare auch schon vor dem Wachstum der Brüste ein.

Vererbung: Obwohl sie zunächst vor allem auf dem Schamhügel wachsen, bedecken sie später den größten Teil des Schambereichs und können sich bis zu den Innenseiten der Oberschenkel erstrecken. Wie dicht die Schambehaarung wird, welche Farbe sie hat und wie weich oder fest die Haare sind, ist bei jeder Frau anders und bereits in ihren Genen festgelegt.

Aussehen: Im Schambereich, der sich vom Unterbauch bis zwischen die Beine erstreckt, wachsen meist gelockte Haare. Anfangs sind die Schamhaare noch weich, und die Behaarung ist nicht allzu dicht. Später werden die Haare länger und etwas "drahtiger?.

Funktion: Ursprünglich hatten die Schamhaare die Aufgabe Duftstoffe zu speichern: So sendeten Frauen sexuelle Reize aus, signalisierten Paarungsbereitschaft. Heute erfüllen die Schamhaare keine biologische Funktion mehr. Allerdings dienen sie beim Sex als eine Art Polster und verhindern so Schmerzen durch die Reibung beim Geschlechtsverkehr.

Rasur: Heute rasieren sich ungefähr die Hälfte der weiblichen Weltbevölkerung die Schamhaare. In manchen Kulturen geschieht das aus hygienischen oder religiösen Gründen. Anderswo - so wie bei uns - rasieren sich Frauen, weil es gerade Mode ist. Im Gegensatz dazu gibt's in Japan inzwischen Schamhaarperücken, weil sich dort viele Frauen für ihren spärlichen Haarwuchs im Intimbereich schämen. Tatsache ist: Ob sich eine Frau im Intimbereich ganz oder teilweise rasiert, ist reine Geschmackssache.


Weiter zu: Der Venushügel (der Schamhügel)!
Weitere Infos zum Artikel
Datum
04. Juli 2005
Teilen
Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigst Du in folgende Vorgehensweise ein.

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird BRAVO die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird BRAVO die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Du hast den Artikel erfolgreich weiterempfohlen. Vielen Dank!
Warte...
E-Mail wird abgeschickt ...
Frage des Tages 24.07.2014:
Analbereich lecken?
Soll Leon auf den Wunsch seiner Freundin eingehen, sie am After zu lecken?mehr
Dr. Sommer-Spezial:
HPV-Impfung für Mädchen!
Alles über die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs! mehr
Frage des Tages 14.07.2014:
Sina möchte wissen, was Jungen an tiefen Ausschnitten finden!mehr