BRAVO.de Logo
Job
LOL
Wissen
Abo
Regel zu spät wegen Antibiotika?

Regel zu spät wegen Antibiotika?

Vanessa, 14: Meine Regel kommt immer recht pünktlich alle 28 Tage. Weil ich krank war, musste ich Antibiotika nehmen. Nun warte ich schon vier Tage auf meine Regel. Das hab ich meiner Mutter erzählt. Sie meinte, dass ich zum Frauenarzt gehen sollte. Aber das will ich nicht. Muss denn das sein?
Regel zu spät wegen Antibiotika?© Denis Raev
Regel zu spät wegen Antibiotika?
Dr.-Sommer-Team: Das ist möglich und kein Grund zum Arzt zu gehen!

Liebe Vanessa,

der Körper eines jugendlichen Mädchens ist ganz sensibel. Schon kleine Veränderungen können auf ihn einwirken. Vielleicht kennst Du das von Stress oder Kummer, die auch nicht spurlos an Dir vorbei gehen. Dann machen sich bei vielen Menschen zum Beispiel Kopfschmerzen, Magendrücken oder innere Unruhe breit.

So ist es auch kein Wunder, wenn eine Krankheit und die Einnahme von Medikamenten ihre Wirkung zeigen. Dass die Regel dann auf sich warten lässt, ist also durchaus normal. Wenn sie sonst immer recht pünktlich ist, wird sie vermutlich schon bald wieder einsetzen. Warte einfach ab. Zum Frauenarzt brauchst Du deswegen nicht zu gehen. Der könnte jetzt nämlich auch nichts daran ändern. Also werde in Ruhe ganz gesund und bleibe ganz entspannt. Dann spielt sich der gewohnte Rhythmus bald wieder ein.

Dein Dr.-Sommer-Team


Mehr Infos:

» Die fünf häufigsten Regelprobleme!
» Du hast eine Frage an das Dr.-Sommer-Team? Dann klick hier! Wir versuchen so viele Fragen wie möglich zu beantworten!

Hinweis: Die Fotos sind nachgestellt und zeigen nicht die Einsender der Briefe bzw. Mails.


Weitere Infos zum Artikel
Regel zu spät wegen Antibiotika?
Datum
06. Juni 2013
Teilen
Artikel versenden

Mit der Inanspruchnahme des Services willigst Du in folgende Vorgehensweise ein.

Deine E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet - um den Adressaten über den Absender zu informieren, bzw. um im Fall eines Übertragungsfehlers eine Benachrichtigung zu übermitteln. Um einen Missbrauch dieses Services zu vermeiden, wird BRAVO die Identifikationsdaten (IP-Adresse) jedes Nutzers der versandten E-Mail in Form eines E-Mail-Header-Record (X_Sent_by_IP) beifügen und für einen Zeitraum von zwei Monaten speichern. Sofern Dritte glaubhaft machen, dass sie durch die Versendung eines Artikels im Rahmen dieses Services in ihren Rechten verletzt wurden, wird BRAVO die Identifikationsdaten zur Rechtsverfolgung herausgeben.

Du hast den Artikel erfolgreich weiterempfohlen. Vielen Dank!
Warte...
E-Mail wird abgeschickt ...
Frage des Tages 26.05.2014:
Jungfernhäutchen und Tampons?
Können Tampons Josephines Jungfernhäutchen einreißen?mehr
Dr. Sommer-Umfrage:
Nackt schwimmen? Wie findest Du das?
Oben ohne, Hose aus und ab ins Wasser! Wie findest Du das?mehr
Dr. Sommer-Spezial:
Worauf Du achten musst, damit Akne im Sommer nicht noch schlimmer wird. mehr