Die Geschwister nerven? Wie Du damit umgehen kannst!

Geschwister können süß sein aber auch richitg nerven!
Geschwister können süß sein aber auch richitg nerven!

Geschwister zu haben, finden die meisten prinzipiell ganz gut. Es gibt eben nur leider hin und wieder Themen oder Phasen, bei denen die Geschwisterliebe sehr strapaziert wird.  

Nicht nur bei den Kleinen, die irgendwie nerven und es nicht merken, sondern auch mal bei größeren Brüdern oder Schwestern. Zum Beispiel, wenn sie einen spüren lassen, dass man noch jünger ist und noch nicht dieselben Privilegien zu Hause genießt.

Was also tun, wenn das Band zwischen Dir und einem Deiner Geschwister mal wieder extrem strapaziert wird? Hier erfährst Du es.

 

Wenn das älteste Geschwister nervt oder gemein ist:

Großer Bruder: Oft Beschützer aber manchmal auch gemein...
Großer Bruder: Oft Beschützer aber manchmal auch gemein...

Er oder sie ist der/die Erste gewesen! Die Erstgeborenen müssen jede Freiheit als erste mit den Eltern aushandeln, was allen nachfolgenden Geschwistern zu Gute kommt. Deshalb erwarten die Großen (unbewusst), dass ihre Rolle respektiert wird.

Tust Du das nicht, in dem Du versuchst ihn/sie zu übertrumpfen oder zu benachteiligen, reagieren die Erstlinge sehr sensibel. Sie werden Dich spüren lassen, dass Dein Verhalten nicht erwünscht ist. Das machen sie durch Piesacken, lustig machen, ausschließen, mit Kleinkindsprache ärgern oder durch Demonstration der körperlichen Überlegenheit.   

Willst Du von einem älteren Geschwister nett behandelt werden, gibt ihm die Chance, Dir als Älterer freundlich zu begegnen. Frag ihn sie wo es geht um Rat, um seine Meinung oder seine Hilfe und sag ihm, wie viel Wert Du darauf legst. Dann würdigst Du seine Geschwisterposition, was sich sicher positiv auf Euer Verhältnis auswirkt.

Wirst Du dauerhaft weiter blöd behandelt, sprich mit Deinen Eltern darüber. Wenn sie klar aussprechen, was bei Euch von ihnen nicht geduldet wird, hat das nun mal mehr Gewicht, als wenn Du mit Deinem Geschwister darum kämpfst, von ihm ernst genommen zu werden. Einiges musst Du zwar auch mal "unter Euch" regeln. Aber eben nicht alles!

 

Wenn ein wenig älteres oder jüngeres Geschwister nervt:

Gute und schlechte Zeiten gibt es auch bei Geschwistern mit kleinem Altersunterschied!
Gute und schlechte Zeiten gibt es auch bei Geschwistern mit kleinem Altersunterschied!

Es passiert oft, dass sich dicht nacheinander Geborene manchmal ziemlich auf den Sack gehen oder sogar konkurrieren. Entweder, weil sie um die Gunst der Eltern buhlen  oder gerade die gleiche (anstrengende) Phase durchmachen. Oder wenn sie feststellen, dass der/die andere total anders tickt, obwohl er/sie einen wegen des ähnlichen Alters eigentlich verstehen müsste. Das kann schon wütend machen. Aber jeder ist nun mal anders. Selbst eineiige Zwillinge entwickeln sich unterschiedlich und Harmonie ist nicht immer vorprogrammiert, nur weil sie sich mal den Bauch der Mutter geteilt haben.

So konkurrieren auch diese Geschwister hin und wieder untereinander darum, wer die Nase vorn hat und gewisse Vorteile in der Familie genießt.

Das Beste, was Du gegen diese Art Geschwister-Stress tun kannst, ist klar abzugrenzen, was bei Dir geht und was nicht. Das fängt mit dem Zimmer an: Regelt klar, wer wann reinkommen darf, wer was benutzen darf und was gar nicht geht. Vereinbart gemeinsam "Strafen", die für beide gelten, wenn sich einer nicht dran hält.

Pluspunkte bei nervigen Geschwistern kann man immer einholen, wenn man ihnen hilft, bei den Eltern etwas durchzusetzen. Nicht umsonst heißt es, sich zu "verbrüdern" wenn man sich eng mit jemandem zusammen tut, um zusammen ein Ziel zu erreichen. Wenn ihr das schafft oder Du ihm/ihr hilfst, wird sich das sicher auf Euer Miteinander auswirken.

Klappt das alles nicht, und Du bist echt richtig genervt, hole Deine Eltern ins Boot. Es ist nicht immer möglich, Streit unter Geschwistern allein zu regeln.

 

Wenn viel jüngere Geschwister nerven:

Schnell mal das Smartphone der großen Schwester gemopst - das kann richtig nerven!
Schnell mal das Smartphone der großen Schwester gemopst - das kann richtig nerven!

 

Bei den Kleinen hilft erst mal umdenken. Dich nerven sie. Aber ist es das, was die Kleinen wirklich wollen? Nein! Sondern sie suchen Kontakt zu Dir, weil sie Dich (heimlich) bewundern und von Dir lernen wollen, wie es ist, schon etwas erwachsenen zu sein. Dazu ist ihnen jedes Mittel Recht, nach dem Motto: Lieber Ärger als gar keine Aufmerksamkeit.

Lass also Milde walten, wenn Dir mal wieder ein Schwesterchen oder Brüderchen auf die Nerven geht. Mache ein Angebot, wann Du Zeit für ihn oder sie hast und interessiere Dich ab und zu für sie. Sie sind oft tatsächlich mit weniger Aufmerksamkeit zufrieden, als Du vielleicht vermutest.

Dir steht jedoch auch zu, dass sie Deine Privatsphäre respektieren. Erkläre ihnen also immer wieder, wenn sie nerven, warum Du von ihrem Verhalten genervt bist. Kleine wollen ja auch bloß respektiert werden. 

Klappt das nicht oder sie sind noch zu klein, um es zu verstehen, müssen Deine Eltern dafür sorgen, dass Du nicht dauerhaft von den kleinen Quälgeistern besucht wirst. "Mama/Papa. Könnt ihr mal kommen. Die nimmt mir hier alles auseinander!" ist also eine berechtigte Aufforderung.

 

Für alle gilt:

Eine Ansage der Eltern kann Deine Position stärken
Eine Ansage der Eltern kann Deine Position stärken

Sieh es so: Wer wann geboren wurde ist kein Verdienst. Doch die Geschwisterreihenfolge hat eine Bedeutung für die ganze Familie. Es wird immer dann leichter mit Geschwistern, wenn jeder den anderen in seiner Geschwisterposition und als Familienmitglied respektiert.

Wird jeder mit seinen Bedürfnissen gesehen, die sich hinter dem Nerven verstecken, findet man schnell eine Lösung für den Stress. Oder zumindest bringst Du Entspannung in die Situation. Manche Phasen muss man aber auch einfach durchstehen. Denn jedes Alter hat seine Tücken.

 

Einhorn-Leggings
 
Preis: EUR 13,99
Holz-Sonnenbrille
 
Preis: EUR 9,99
Tischventilator-Powerbank
UVP: EUR 11,99
Preis: EUR 8,59 Prime-Versand
Sie sparen: 3,40 EUR (28%)