Der Lusttropfen!

Der Lusttropfen!

Wir erklären, ob man vom Lusttropfen schwanger wird und ob man davon Krankheiten kriegen kann.

 

Schwanger werden?

Lusttropfen nennt man die Flüssigkeit, die durch sexuelle Erregung schon vor dem Samenerguss aus dem Penis kommt. Im Lusttropfen können bereits Samenzellen enthalten sein. Deshalb kann ein Mädchen auch dann schwanger werden, wenn beim Petting oder Geschlechtsverkehr ohne Kondom diese Flüssigkeit an oder in die Scheide gelangt und das Mädchen nicht hormonell verhütet. Deshalb sollte immer verhütet werden, auch wenn der Junge beim Sex keinen Samengerguss in der Scheide des Mädchens bekommt.

 

Übertragung von Krankheiten?

Der Lusttropfen gehört genau wie Scheidensekret zu den Körperflüssigkeiten, durch die man sich mit vielen sexuell übertragbaren Krankheiten anstecken kann. Beim Geschlechtsverkehr kannst Du Dich nur mit dem Kondom und dem Femidom schützen. Beim Oralsex nur mit dem Kondom.

 

Aufpassen?

Der Lusttropfen fließt unbemerkt aus dem Penis. Deshalb kann ein Junge nicht "aufpassen", um das zu verhindern. Wer sich gar nicht zurückhalten kann beim Petting, und unbedingt Lust auf die Berührung von Penis und Scheide hat, sollte rechtzeitig ein Kondom überziehen. Und zwar auch, wenn es nicht zum Geschlechtsverkehr kommt.

Denn das Dr.-Sommer-Team bekommt immer wieder Mails von Jugendlichen, die nach dem Petting Angst hatten, dass doch was passiert sein könnte. Genau das kann sich jeder mit der Benutzung eines Gummis ersparen. Und wer dann spontan doch Lust auf Sex hat, ist schon bestens vorbereitet.

 

Alle Artikel zum Thema Sperma findest Du hier!