Blasen! Was damit gemeint ist. . .

Blasen! Oralsex beim Jungen!

Es gibt viele Begriffe rund um Sexualität, die nicht selbsterklärend oder sogar irreführend sein können. Blasen ist einer von ihnen. Hier erklären wir, was damit gemeint ist.

Wenn es offensichtlich um das Thema Sex geht und von „blasen“ die Rede ist, sollte das niemand wörtlich nehmen. Denn dieser Ausdruck hat nichts damit zu tun, irgendwo hinein zu pusten. Gemeint ist mit damit umgangssprachlich ganz einfach Oralsex beim Jungen.

 

Die Stellung!

Da gibt es viele Möglichkeiten. Wenn ein Paar Oralsex beim Jungen ausprobieren will, bringt es sich am besten in eine bequeme Position, in der der Penis leicht mit dem Mund erreicht werden kann. Das geht zum Beispiel gut, wenn der Junge auf dem Rücken liegt, vor dem Bett oder einem Stuhl steht oder auf dem Bett oder Sofa kniet. Der Partner kann dann ohne Verrenkungen den Penis oral – also mit dem Mund – verwöhnen in dem er oder sie sich vor, neben oder über ihn setzt, hockt oder legt.

 

Die "Technik"!

Versuche gar nicht erst wirklich in den Penis hinein zu blasen! Oralsex geht anders. In sexuelle Erregung bringt vor allem das Lecken, Saugen, Küssen und Lutschen am Penis. Einige Jungen bringt diese sexuelle Begegnung sogar besonders schnell in Fahrt. Viele mögen es, wenn die Lippen der Freundin oder des Freundes den Penis umschließen und der Mund dabei auf und ab bewegt wird. Das bevorzugte Tempo dieser Bewegungen ist bei jedem Jungen anders. Beim blasen kann der Penis zusätzlich mit der Hand festgehalten und stimuliert werden, die Hoden gestreichelt oder leicht massiert werden. Jeder muss dabei herausfinden, was dem anderen gefällt und für einen selber auch okay und angenehm ist. Denn Oralsex mag nicht jede/r gern.

Vorsicht ist mit den Zähnen angesagt. Leichtes knabbern an der Eichel finden einige vielleicht ganz toll. Die Haut ist aber empfindlich. Also bitte nicht übertreiben.

Auch ein Orgasmus ist beim Oralsex möglich. Allerdings mögen nicht alle, Sperma in den Mund zu bekommen. Wenn das nicht gewünscht ist, kann der Junge vor seinem Orgasmus ein Zeichen geben und dann seinen Orgasmus außerhalb des Mundes genießen.

 

Sicherer Schutz. . .!

Zum Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten kann beim Oralsex ein Kondom verwendet werden. Eine Schwangerschaft kann beim Oralsex jedoch nicht entstehen. Schwanger werden kann ein Mädchen nur, wenn Samenflüssigkeit an oder in die Scheide gelangt und das Mädchen nicht hormonell verhütet.

 

Noch mehr zum Thema:

» Das Oralsex-Quiz!

» So geht Oralverkehr bei Mädchen!

» So geht Oralverkehr bei Jungen!