8 Fragen, die du dem Frauenarzt auf jeden Fall stellen solltest.

Am Anfang haben alle Fragen...
Am Anfang haben alle Fragen...

Theoretisch kann ein Mädchen seinen Frauenarzt alles fragen, was mit der Entwicklung, dem weiblichen Körper, Verhütung und Sexualität zu tun hat. Denn genau dafür ist der Frauenarzt da. Doch praktisch trauen sich manche Mädchen nicht so richtig raus mit der Sprache. Sie denken, ihre Frage könnte peinlich oder sehr ungewöhnlich sein.

Dabei zeigt die Erfahrung, dass jedes Problem oder jede Frage zwar individuell ist. So groß sind die Unterschiede von Mädchen zu Mädchen aber nicht. Deshalb erklären viele Frauenärzte schon von sich aus ganz viele Sachen, weil sie wissen, wonach die meisten Mädchen fragen. Hier ein kleiner Überblick, welche Fragen auf jeden Fall passend sind. Darüber hinaus geht aber natürlich noch viel mehr.

 

Bleibt alles unter uns?
Es ist völlig okay, wenn Du Deinen Arzt auf seine Schweigepflicht ansprichst. Denn manche Mädchen gehen ja zum Beispiel zum selben Arzt wie die Mutter, möchten aber nicht, dass Mama alles von dem Termin der Tochter erfährt. Und das wird auch nicht so sein. Denn auch den Inhalt eines Gespräches mit jugendlichen Patienten muss der Arzt gegenüber anderen für sich behalten. Ausnahmen werden nur im Falle einer akuten Gefährdung des jugendlichen Kindes gemacht.

Können wir auch nur sprechen (ohne Untersuchung)?
Vor der Untersuchung auf dem gynäkologischen Stuhl haben ganz viele Mädchen Angst. Dabei ist die normalerweise nur nötig, wenn es konkrete Probleme gibt. Außerdem machen es fast alle Frauenärzte so, dass sie sich beim ersten Termin nur mit dem Mädchen unterhalten und ihm wichtige Dinge rund um das Thema Frauengesundheit erklären.  Wenn Du vor irgendwas Angst hast, wie zum Beispiel vor der Untersuchung, kannst Du das immer vorher sagen.

Ist mein Körper normal?
Eine super wichtige Frage! Denn woher sollst Du immer im Einzelnen wissen, was während der Entwicklung normal ist und was vielleicht doch ungewöhnlich!? Also: Ob es nun die Form der Brust, das Aussehen der Schamlippen oder die Menge des Ausflusses ist – frag immer nach, auch wenn Du es etwas oder vielleicht sogar sehr peinlich findest. Für den Frauenarzt sind es ganz normale Fragen und er wird nie lachen oder gar meckern.

Welche Verhütung passt zu mir?
Die Pille ist sehr verbreitet. Ist ja auch okay, weil sie sicher ist. Aber es gibt natürlich noch andere sichere Verhütungsmethoden, die sich in der Art der Wirkung oder in der Anwendungshäufigkeit unterscheiden. Deshalb frag ruhig nach, welches Verhütungsmittel für Dich das Beste sein könnte und lass Dir alles darüber gut erklären.

Welche Untersuchung machen Sie jetzt?
Bei Regelschmerzen oder anderen körperlichen Beschwerden muss der Arzt natürlich nachschauen, was die Ursache sein könnte. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Steht Dir sowas bevor und Du bekommst ein mulmiges Gefühl, bitte den Arzt, Dir alles genau zu erklären was gleich passieren wird. Wenn Du weißt, was wofür wichtig ist, kannst Du es oft etwas ruhiger annehmen als wenn alles irgendwie nur so passiert.

Gibt es was gegen Regelschmerzen?
Das solltest Du unbedingt fragen, wenn Du Probleme während der Regel hast. Denn die muss kein Mädchen stillschweigend aushalten. Erzähle dem Arzt, wenn Du Schmerzen oder extreme Stimmungsschwankungen hast und lass Dir erklären, was es für Möglichkeiten gibt, das Ganze zu lindern oder weg zu bekommen.

Wie wichtig ist die HPV-Impfung?
Es ranken sich noch einige Gerüchte um die HPV-Impfung, die aber tatsächlich allgemein gut vertragen wird und wirksam gegen viele HP-Viren ist, die zum Beispiel Gebärmutterhalskrebs auslösen können. Deshalb wird die Impfung auch vom Robert Koch Institut empfohlen, an dessen Empfehlung sich viele Ärzte und Eltern orientieren. Und die Kosten werden für Mädchen von den Krankenkassen übernommen. Bist Du unsicher, ob und wann Du Dich impfen lassen solltest, sprich Deinen Frauenarzt darauf an und lass Dir den neuesten Stand der Dinge erklären. Für Frauenärzte ist das ein ganz wichtiges Thema!

Was kann ich machen, wenn Sex für mich nicht so schön ist?
Der Gynäkologe ist für die meisten Mädchen erst mal Ansprechpartner für Fragen zu Verhütung oder bei körperlichen Problemen. Doch es gibt auch ganz viele Frauenärzte, die sich gut damit auskennen, was in der Sexualität nicht gut laufen kann und wie man das ändern könnte. Findest Du Sex also bisher nicht schön oder tut Dir Geschlechtsverkehr sogar weh, solltest Du das auf jeden Fall bei Deinem Arzt ansprechen. Er kann schauen, ob es körperliche Gründe dafür gibt oder Dir einige Tipps geben, was Du und Dein Freund/Deine Freundin in Zukunft anders machen könnt.  

 

Einhorn Keks Ausstecher
UVP: EUR 5,95
Preis: EUR 2,95
Sie sparen: 3,00 EUR (50%)
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 34,49 Prime-Versand
Sie sparen: 15,46 EUR (31%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,59 Prime-Versand