339

DIY - Der Spaß am selber machen!

04e1664c392b5f20018fe5af4a4d39dc

Kaufen kann jeder, aber selber machen ist absolut In! BRAVO erklärt den DIY-Trend!

"Do it yourself" oder in kurz DIY ist absolut IN im Moment! Übersetzt bedeutet das etwa "Mach es selbst".

Angefangen hat alles in den 50er Jahren in England und hat sich seitdem auf der ganzen Welt ausgebreitet. Mit Spaß, ganz viel Kreativität und oft wenig Geld werden viele Dinge selbstgemacht. Ob's Geschenke für andere sind oder praktische Helfer im Alltag oder ob gleich die Wohnung alleine renoviert und Möbel vom Sperrmüll aufgearbeitet werden: DIY ist alles!

Und es ist gar nicht so schwer. Jeder kann sich daran versuchen, kleine oder größere Dinge selber zu machen. Und durch das Internet kommt man auch ganz leicht an zahlreiche DIYAnleitungen. Auch die Verlage haben bereits unzählige Bücher herausgebracht, die verschiedene Techniken und Herstellungsarten zeigen. Und mal ehrlich: Man kann aller lernen!

Hier bei BRAVO bekommst du ein paar Anregungen was bei DIY alles möglich ist. Wir sammeln für dich die coolsten DIY-Ideen!

Amigurumi: Häkeln in cool!

© Goldmann /Amazon

Habt ihr auch in der Schule Luftmaschen gehäkelt? Wenn ja: Dann könnt ihr ja schon die Grundlagen! Wenn nicht: Das ist ganz einfach zu lernen!

Amigurumi wird das Häkeln von kleinen Figuren oder Puppen genannt. Diese Puppen sind niedlich und haben oft einen großen Kopf. Mit einfachen Häkel-Bewegungen kann man zahlreiche süße Geschenke oder Schlüsselanhänger und noch viel mehr zaubern.

Was brauch ich dafür?

Du brauchst Baumwollgarn, ein oder zwei Häkelnadeln (Stärke 3,5 und 2,5), Watte zum ausstopfen, Filz oder Knöpfe für Augen

Wo krieg ich Anleitungen her?

Es gibt einige Bücher auf mit Häkel-Anleitungen zu kaufen, wie z.B. das Buch "Mini Monster: 20 Amigurumi-Monster zum selberhäkeln" (Goldmann-Verlag, ISBN 978-3-442-17343-3, 12,99 Euro). Aber es gibt auch viele kostenlose Anleitungen in Foren oder Blogs zu finden.

© Fotolia

Lucky Stars falten (Origami)

Origami hat wahrscheinlich jeder schon mal gehört, aber die japanische Faltkunst hat noch mehr zu bieten als nur langweilige Kraniche. So gibt es zum Beispiel auch diese niedlichen Glückssterne. Angeblich soll das Falten der Sterne Glück bringen und Wünsche erfüllen. Kleiner Tipp: Sterne aus unterschiedlichen Papier-Sorten in ein großes Glas geben. Sieht super süß als Deko aus!

Was brauch ich dafür?

Für jeden Stern brauchst du einen 30 cm langen und 1 cm breiten Papierstreifen. Das Papier kann normales Bastel-Tonpapier sein. Es sollte nur nicht zu dünn sein.

Wo krieg ich Anleitungen her?

Wie die Sterne gefalten werden, kannst du in dem verlinkten Video sehen.

Video: Anleitung zum "Lucky Stars" falten

Armbänder aus Schnürsenkeln machen!

Oh einfach nur ein schickes Armband für sich selber oder Freundschaftsbänder für die BFF! Armbänder gehen immer, sind leicht zu machen und kosten nicht viel Geld. Eine Möglichkeit einen coolen Schmuck für sein Handgelenk selber zu machen ist diese Variante aus Schnürsenkeln!

Was brauch ich dafür?

x Schnürsenkel in deiner Lieblingsfarbe, Schere, Schmuck-Verschlüsse (gibt's in jedem Bastelgeschäft), Feuerzeug

Wo krieg ich Anleitungen her?

Schau einfach das Bild rechts an. Da ist jeder Arbeitsschritt beschrieben.

Deine Meinung:

  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0

Kommentare:

Dein Kommentar

  • Bild auswählen
    Die Dateien müssen kleiner als 5 MB sein.
    Zulässige Dateierweiterungen: png gif jpg jpeg.