Das dachte ich vor dem ersten Mal

Frage des Tages - 26.09.: Erstes Mal! Wird es ihr wehtun?
Das erste Mal vergisst man nicht so schnell ...

Das erste Mal. Drei kleine Worte mit so viel Bedeutung!

Für jeden ist das erste Mal anders. Für jeden ist es einzigartig. Und trotzdem ist eine Sache bei allen "ersten Malen" gleich: Die Geschichte zu Deinem ersten Mal behältst Du Dein Leben lang im Gedächtnis. Was Du daraus machst, liegt ganz an Dir. Ich erzähle mal, wie es bei mir war ...

 

ALLE hatten schon ihr erstes Mal hinter sich.

Naja. Vielleicht nicht ALLE. Aber ich kam mir wirklich wie eine Spätzünderin vor: In unserer Clique und in unserer Klasse gab es gefühlt kein anderes Thema mehr. Jeder berichtete von seinen ersten Sex-Erlebnissen. Vor allem die Jungs prahlten natürlich.

(Dass vermutlich die Hälfte der Geschichten ausgedacht war, hätte ich mir zu dem Zeitpunkt zwar denken können - irgendwie kam ich da aber nicht drauf.)

 

Ich hatte bis jetzt nur geknutscht.

Einen festen Freund hatte ich leider noch nie. Aber im Urlaub hatte ich einmal mit einem ganz tollen Typen rumgeknutscht. Er war viel älter als ich und sah hammermäßig aus! Er wäre an dem Abend auch noch weiter gegangen. Aber ich wollte das damals einfach noch nicht.

"Wieso denn nicht?", fragte mich hinterher ein Mädel aus unserer Clique. Sie hatte seit zwei Monaten ihren ersten festen Freund und angeblich taten die beiden nichts anderes mehr, als miteinander zu schlafen. Zumindest erzählten sie das. "Wieso hätte ich?", fragte ich zurück. "Naja, Du weißt halt noch nicht, was Du verpasst", sagte sie schnippisch. Und dann lachte sie ganz abwertend.

 

Das hat mich total verletzt

Ich weiß. Es ist dumm und albern. Aber irgendwie hat mir das einen Stich versetzt. Ich fühlte mich ausgeschlossen.

Es war, als gäbe es da diesen "Geheimclub", in den nur die reindürfen, die ES schon getan haben. Und ich war irgendwie die einzige, die noch nicht drin war. So etwas fühlt sich einfach scheiße an.

 

Im Urlaub kam DIE Gelegenheit!

Es war nicht so, als hätte mich das Thema Tag und Nacht verfolgt. Aber es hatte sich in mein Unterbewusstsein gegraben. So tief, dass es mich plötzlich völlig unvorbereitet packte.

Ich war mit meinen Eltern im Club-Urlaub und hatte superschnell Anschluss gefunden. Ein Typ aus Berlin gefiel mir besonders gut. Wir flirteten ein bisschen und ich hatte den Eindruck, dass ich ihm auch gefalle.

Eines Abends (wir feierten in der Hotel-Disco) nahm er mich plötzlich in den Arm und küsste mich. Es war wunderschön! Eine zeitlang standen wir einfach nur da und knutschten. Da flüsterte er mir plötzlich ins Ohr: "Ich habe hier übrigens ein Einzelzimmer."

 

Ich dachte: Jetzt ziehst Du es durch!

Mein erster Gedanke war: Ich schlaf doch nicht in der ersten Nacht mit Jemandem! Doch dann fielen mir die blöden Sprüche und das laute Gelächter wieder ein. Und ich nahm mir vor: JETZT MACH ICH ES EINFACH. DANN HAB ICH ES HINTER MIR!

Und soll ich euch mal was sagen: Das war die bescheuertste Entscheidung meines Lebens!

 

Es war die ganze Aufregung nicht wert.

Die Nacht war weder vertraut noch romantisch noch sonst irgendwas, wofür mir schöne Worte einfallen. Es war einfach nur Sex. Ich hatte natürlich auch keinen Orgasmus, weil ich mich gar nicht fallen lassen konnte. Ich kannte den Typ ja kaum!

Am nächsten Morgen fühlte ich mich furchtbar. War es das jetzt wirklich wert??

Die Antwort weiß ich selbst: NEIN! WAR ES NICHT!

Und ich ärgere mich bis heute, dass DAS wirklich die Erinnerung an mein erstes Mal ist. Ich erinnere mich einfach nicht gern daran.

 

Ich hätte mich nicht beeinflussen lassen sollen!

Eigentlich hätte ich selbst darauf kommen müssen: "Dann hab ich es hinter mir!", ist kein guter Gedanke, den man vor seinem ersten Mal haben sollte.

Die ganze Geschichte war mir so unangenehm, dass ich sie hinterher nicht einmal in der Clique rumerzählte. Lieber gelte ich noch ein paar Monate länger als Langweilerin und Spätzünderin ...

 

Ich habe gespürt, als ich WIRKLICH bereit dafür war!

Bei meinem zweiten ersten Mal (so nenne ich es) war dann alles anders: Ich war schon 4 Monate mit meinem Freund zusammen, als wir ES endlich das erste Mal gemeinsam taten. Für ihn war es tatsächlich das erste Mal. Und für mich war es das erste Mal, das wirklich zählte: Es war wunderschön und eine Erinnerung, die ich gern für immer behalte!